Faszination Gewinnspiele

Wäre es nicht schön, eines Morgens aufzuwachen und endlich Millionär zu sein? Vielleicht würden sich die meisten von uns aber auch mit einem etwas kleineren Gewinn zufriedengeben. „Ich habe noch nie etwas gewonnen“, ist ein Satz, denn man schließlich recht häufig hört. Warum aber ist das Glücksspiel eigentlich so faszinierend? Ob Lotto, Wetten oder Casino – Glücksritter setzen alles daran, den nächsten Jackpot zu knacken. Aber auch Gelegenheitsspieler fiebern jede Woche mit, wenn die Lottozahlen gezogen werden.

Der Traum vom Glück

Jedes Mal, wenn wir uns ein Los kaufen oder auf eine Fußballmannschaft tippen, schüttet unser Gehirn den Botenstoff Dopamin aus. Wir fühlen uns beschwingt und fiebern auf den möglichen Gewinn hin. Ein tolles Gefühl, nach der Abgabe des Lottoscheins mit dem Träumen zu beginnen. Was kaufe ich mir als Erstes, wenn ich Millionär bin?

Gerade im Internet investieren viele Spieler nicht unbeträchtliche Beträge. Sei es beim Roulette, Poker oder der klassischen Pferdewette. Nirgendwo ist es einfacher und komfortabler zu spielen. Darüber hinaus ist auch das Angebot einfach überwältigend. Jeden Tag können sich Glücksritter an neuen Spielen erproben und im besten Fall Gewinne absahnen. Ohne aus dem Haus gehen zu müssen. Ohne sich für das Casino in Schale werfen zu müssen. Da Online-Glücksspiele ständig verfügbar sind, üben sie natürlich auch einen ganz besonderen Reiz aus. Daher ist es wichtig, nur seriöse Gewinnspiele in Betracht zu ziehen.

Wie erkenne ich vertrauenswürdige Anbieter?

Wer sich am Online-Glückspiel versuchen möchte, der sollte einzig und allein vertrauenswürdigen Anbietern seine Zeit schenken. Sinn der Teilnahme ist nicht bloß die Unterhaltung – natürlich möchte man auch etwas gewinnen können. Darum sollte man Wert auf Nutzerbewertungen legen:

  • Zahlt der Anbieter schnell und zügig aus?
  • Ist die verwendete Gamingsoftware sicher und zertifiziert?
  • Ist es überhaupt möglich, den Jackpot zu knacken?

Je besser das Image des Anbieters, desto sicherer kann man sich sein. Vorsicht ist geboten bei unregulierten Glücksspielangeboten.

Habe ich Chancen zu gewinnen?

Je mehr Geld wir in Gewinnspiele investieren, desto höher die Chance auf einen Gewinn. Dabei sollte man sich natürlich im Klaren sein, dass die Bank immer einen Vorteil hat. Glücksspiel ist daher niemals eine Methode, um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Gleichzeitig ist es aber auch unbestreitbar, dass es einfach Spaß macht, ab und an etwas Geld zu setzen und auf sein Glück zu hoffen. Auch viele kleine Gewinne bringen Freude und lösen Glücksgefühle aus. Darin besteht gleichzeitig auch die Gefahr, in eine Sucht abzurutschen.

Lotto online tippen

Wer es ganz klassisch mag, der kann „6 aus 49“ online spielen. Auch eine Teilnahme an der Glücksspirale ist im Internet möglich. Der Vorteil: Wir haben es mit einem staatlich regulierten und 100 % seriösen Angebot zu tun. Niemand muss Angst haben, bei der Teilnahme am deutschen Lotto betrogen zu werden.

Hilft mir das Prinzip der großen Zahlen beim Lottospielen?  

Lottospielen

Große Zahlen – kleine Gewinne

Woche für Woche hoffen Millionen von Lottospielerinnen und Lottospielern auf den großen Wurf. Doch die Wahrscheinlichkeit auf einen Hauptgewinn ist, statistisch gesehen, verschwindend gering. Dennoch interessiert sich auch die Wissenschaft für das Glücksspiel, denn hinter den Chancen steckt erstaunliche Mathematik. Zudem hat unser Spieltrieb ganz viel mit Wirtschaft, mit Krieg und Frieden und mit einer ganzen Menge anderer gesellschaftlicher Phänomene zu tun. Wagen wir einen ersten Blick auf die Welt hinter die Prinzipien des legalen Glücksspiels. Was haben seriöse Gewinnspiele mit Mathe zu tun?

Glücksspiel Lotto: Die Zahlen zum Glück

Eines der unverändert beliebtesten Glücksspiele ist das Lottospiel. Der Begriff stammt aus dem Italienischen und bedeutet so viel wie „Los“ oder „Schicksal“. Der Spieler tippt auf bestimmte Zahlen aus einem begrenzten Kontingent. Alle Tipps erfolgen vor der eigentlichen Ziehung und sind kostenpflichtig. Deutschland besitzt ein staatliches Monopol bei diesem Spiel, das hierzulande den erklärenden Zusatz „6 aus 49“ besitzt. Jener Zusatz definiert die Anzahl der zu tippenden Zahlen (6) sowie das zur Verfügung stehende Kontingent (49).

Um einen Gewinn einzustreichen, müssen mindestens drei Treffer gelandet werden. Je mehr Zahlen richtig getippt sind, desto größer ist der Gewinn. Die Gewinne fallen je nach Ziehung unterschiedlich hoch oder niedrig aus, was bedeutet, dass die Quoten nicht konstant, sondern variabel sind.

Die erste offizielle Ziehung für das gesamtdeutsche Gebiet erfolgte am Sonntag, 9. Oktober 1955. Erst zehn Jahre später wurde die Ziehung erstmals live im TV übertragen.

Das Prinzip der großen Zahlen

Um ihre Gewinnchancen beim Lotto zu erhöhen, wenden viele Spielerinnen und Spieler das „Prinzip der großen Zahlen“ an. Das an die Wahrscheinlichkeitstheorie angelehnte Prinzip trifft eine Aussage darüber, wann sich eine Abfolge zufälliger Ereignisse der Realität annähert. Es geht folglich um die Differenz zwischen realtiver und tatsächlicher Häufigkeit.

Diesem Prinzip folgen viele Lottospieler und ziehen massenweise Statistiken über häufig beziehungsweise weniger häufig gezogene Zahlen zu Rate. Da Lottokugeln jedoch kein Gedächtnis besitzen, ist eine bestimmte Zahlenkombination genauso wahrscheinlich wie jede andere. Das beste Prinzip besteht demzufolge darin, den Tippschein nach dem Zufallsprinzip auszufüllen und Muster, Reihenbildungen und Geburtsziffern zu vermeiden. Wer dies nicht tut, riskiert im Fall eines Gewinns entsprechend niedrige Quoten, da etliche Tipper jenem ineffektiven Prinzip folgen.

Wesentlich effektiver scheint in diesem Zusammenhang das Ankreuzen möglich hoher Zahlen, denn erfahrungsgemäß ziehen Zahlen jenseits der 31 höhere Gewinne nach sich.

Ist Glücksspiel nur Glückssache?

Das Glücksspiel ist so alt wie die Menschheit, die ihr Heil schon immer im Spielerischen gesucht hat. Kennzeichnend für diese Art von Spiel ist die Tatsache, dass es vom Zufall bestimmt wird. Aus juristischer Sicht erfordert es hierbei den Einsatz eines Gegenwertes. Ist dies nicht der Fall, handelt es sich per Definition um ein Gewinnspiel (Beispiel: Preisausschreiben).

Glücksspiele dürfen erst nach vorheriger Genehmigung veranstaltet werden, da es sich offiziell um ein Gewerbe handelt. Ein Verstoß gegen die Gewerbeordnung wird teils mit hohen Strafen geahndet. Die Tatsache, dass viele Formen des Glücksspiels (und ihre Betreiber) mittlerweile ins Internet abgewandert sind, macht eine Strafverfolgung umso schwieriger.

Seriöse Gewinnspiele

Risiko-behafteten Glücksspielen stehen seriöse Gewinnspiele gegenüber. Hierbei handelt es sich um Gewinnspiele, bei denen der Adressat keine Gegenleistung zu erbringen hat. Gleichwohl ist in jedem Fall eine Gewinnausschüttung garantiert.

 

Alle richtig im Lotto: Klappt jede Woche! 

Auch wenn jede Spielerin und jeder Spieler das für sich selbst anders empfindet, dennoch gibt es das: Fast jede Woche hat jemand in einer Lotterie „alle richtig“. Wie das geht, schauen wir uns jetzt an. Natürlich denken wir dabei nur an legales Glücksspiel und an seriöse Gewinnspiele. Alles Andere ist ohnehin nicht einzuschätzen und davon sollte man auch die Finger lassen.

Glücksprinzip: Faszination Gewinnspiel

Zahlenlotto ist verlockend: Nur ein paar Zahlen auf einem überschaubaren Spielschein ankreuzen und das große Glück kann kommen. Die Auslosung ist für alle ersichtlich, verfolgbar und neutral. Es entscheiden das reine Glück, ein System oder das pure Schicksal, wer gewinnt! Betrug seitens der Spielbank oder durch Mitspieler ist ausgeschlossen.

Aufgrund der einfachen, fairen und transparenten Bedingungen fühlen sich viele einfache Glückssuchende bei den staatlichen Lottogesellschaften genau richtig.

Der kleine Nervenkitzel jede Woche bei vergleichsweise moderaten Einsätzen macht Spaß und ist zum Volkssport geworden.

Seit 1955 fiebert eine ganze Nation bei der wöchentlichen Ziehung der Lottozahlen – und fast jede Woche klappt es: Ein oder mehrere glückliche Menschen haben „alle richtig“, „einen Sechser“ oder in einer Sonderauslösung einen Preis gewonnen.

Selbst wenn sich manchmal über Wochen hinweg ein Jackpot ansammelt, weil zunächst niemand die richtigen Zahlen hat, passiert es durchschnittlich etwa einmal pro Woche.

Seltsame Phänomene beim Zahlenlotto

Wochenlang hat niemand 6 Richtige und seit einigen Jahren auch noch die passende Superzahl geknackt, der Jackpot steigt, die Menschen strömen in Scharen zur Lottoannahme.

Dann passiert es und wie durch ein Wunder haben dann gleich sechs, sieben oder noch mehr Spieler die richtigen Zahlen getippt und sie müssen sich den Jackpot teilen.

Am 25. April 1984 wurden noch 7 aus 38 statt 6 aus 49 gespielt. An diesem geschichtsträchtigen Tag hatten 69 Gewinner 7 Richtige und ganze 1.807 Spielteilnehmer 6 passende Gewinnzahlen.

Am 4. Oktober 1997 durften sich 124 Spieler auf einen Schlag über 6 Richtige in der Lotterie 6 aus 49 freuen.

Trotzdem insgesamt schlechte Gewinnaussichten

Auch wenn die Gewinnstatistiken toll klingen. Gemessen an den Millionen Menschen, die mitspielen, sind die Gewinnchancen gering und die Lotteriegesellschaften beziehungsweise der Staat sahnen ordentlich ab.

Bei 6 aus 49 inklusive Superzahl gibt es 140 Millionen Zahlenkombinationen. Darunter die eine Richtige am passenden Tag zu tippen, bleibt ein Glücksspiel.

Viele Menschen spielen schon ihr Leben lang und haben bisher nur sehr kleine Gewinne hier und da für sich verbucht. Trotzdem bereiten ihnen die Gewohnheit und die reine Teilnahme an einem Spiel mit Gewinnchancen so viel Freude, dass sie über Jahre hinweg dabeibleiben.

Nervenkitzel kostenlos: So geht Glücksspiel auch!

Nicht wenige gewitzte Leute haben trotzdem keine Lust auf kostenpflichtige Teilnahmen bei schlechten Gewinnchancen. Sie haben sich auf andere Formen des Glücksspiels und der Unterhaltung spezialisiert und nehmen leidenschaftlich gerne an Preisausschreiben, Kreuzworträtseln, Quiz, Tombolas und anderen Gewinnspielen teil, die kostenlos angeboten werden.

Alle richtig im Lotto: Klappt jede Woche! – das Fazit

Statistisch hat fast jede Woche jemand im Lotto alle richtig. Trotzdem verteilen sich die Gewinnchancen unregelmäßig und sind vergleichsweise schlecht. Wem dies zu fadenscheinig ist, kann seriöse Gewinnspiele im Netz, Preisausschreiben, Tombolas und andere kostenlose Gewinnmöglichkeiten nutzen, um die Glücksgötter im eigenen Leben herauszufordern.